Samson's Blog

Auf dieser Seite werde ich meine Erlebnisse mit meinem Patenkind Samson (bzw. zunächst Assan) aus Sambia beschreiben:

 

13.1.2007 - Der Beginn

Patenpass von Assan aus Sambia
Samson's Patenpass - Unkenntlichmachungen von mir

In der morgenlichen Post finde ich einen Brief dess CCF Kinderhilfswerks mit den Unterlagen von bzw. über Assan - mein 1. Patenkind. Sie enthalten meine Spender-Nr. und die neunstellige Kinder-Nr. (irgendwie traurig - aber es geht wohl nicht anders) von Assan, den Patenpass, (inkl. Bild von ihm), ein Faltblatt "Ein Besuch bei Ihrem Patenkind" und 2 DIN A4-Seiten mit Länderinfos über Sambia. Aus dem Patenpass kann ich entnehmen, dass er im Februar Geburtstag hat und dass er und seine Familie in großer Armut leben. Außerdem erfahre ich, dass es jeder Zeit möglich ist, (kleinere) Geldbeträge über das CCF Kinderhilfswerk direkt an ihn zu überweisen. Und da er ja bald Geburtstag hatte, beschließe ich das gleich einmal auszuprobieren. Desweiteren enthält der Patenpass die Kontaktadresse, über die ich Assan schreiben kann. Da empfohlen wird, dass der Pate den ersten Schritt tun sollte, setze ich mich gleich hin und verfasse einen Brief - in Englisch. Darin stelle ich mich vor und schicke drei Bilder (Weihnachten 2006, beim Langlauf - 2006, auf "Fotosafari" in der Wilhelma - 2004) mit. Desweiteren verbringe ich große Teile des Tage damit, die Webpage für Assan zu erstellen und mir Informationen über Sambia aus dem Internet zusammen zu suchen.

Aus den Länder-Informationen des CCF Kinderhilfswerks entnehme ich u.a., dass in Sambia die Analphabetisieungsrate bei 68%, die Inflationsrate bei 22% und das Pro-Kopf-Einkommen bei 340 $ im Jahr liegt. Außerdem haben nur 55% der Bevölkerung Zugang zu sauberem Trikwasser. Und das, obwohl die Viktoriafälle (engl. Victoria Falls) - die übrigens 1855 durch Dr. David Livingstone von Sambia aus entdeckt wurden - bei Hochwasser bis zu 600 Mio. Liter Wasser pro Minute hinunter fließen. Im Internet erfahre ich darüber hinaus, dass ein Neugeborenes eine Lebenserwartung von unter 40 Jahren hat - was vor allem an der (offiziellen) AIDS-Rate von 17%, aber auch an der Kindersterblichkeit von 18% (zum Vergleich: Deutschland 0,5%) liegt.

14.1.2007

Ich suche weitere Informationen im Internet zusammen - u.a. auf Google Maps und bestelle ein Buch und eine <