Glossar Netzwerk und Netzwerksicherheit
"E"

EBCDIC

EBCDIC steht für Extended Binary Coded Decimal Interchange Code und beschreibt/ definiert einen 256 Zeichen Code, der überwiegend im IBM-Umfeld eingesetzt wird (vgl. ASCII).

 

EGP (Exterior Gateway Protocol)

Das EGP ist im STD 18, RFC 904 beschrieben und wird zum Routing im Internet bzw. zwischen autonomen Systemen (AS) verwendet. Der Standard hat aber inzwischen den Status "historic". In vielen Bereichen wird inzwischen anstatt des EGP das BGP (Border Gateway Protocol) eingesetzt.

 

Encryption

Encryption ist das englische Wort für Verschlüsselung - und steht für die gezielte Unlesbarmachung von Daten während einer Datenübertragung bzw. beim Abspeichern. Die Verschlüsselung erfolgt über eine komplizierte mathematische Vorschrift - den sog. Algorhitmus. Bekannte Algorhitmen sind der DES oder der AES. Zur Verschlüsselung werden zusätzlich ein bzw. zwei sog. Schlüssel benötigt (je einmal zum Verschlüsseln [Encryption] und einmal zum Entschlüsseln [Decryption]). Weitere Informationen - auch zu den Unterschieden zwischen symmetrischer, asymmetrischer und hybrider Verschlüsselung - finden Sie auf meiner Verschlüsselungs-Seite.

 

Ethernet

Ethernt ist die an häufigsten genutzte Übertragungstechnik. Ethernet basiert auf einer Bus-Technik und nutzt CSMA/CD als Zugangs-Verfahren. Ethernet wurde bereits 1976 standardisiert. Es ist mit dem Protokoll 802.3 kompatibel und arbeitet auch sehr ähnlich.


Weitere Fragen posten Sie bitte in meinem Internet- und Security-Forum!
In besonderen Fällen stehe ich Ihnen auch gerne per E-Mail zur Verfügung!

Homepage [zurück zum Glossar-Index]

(Diese Seite wurde am 6.4.2003 erstellt,
der letzte Update fand statt am 20.4.2003


Dieses Angebot ist erreichbar über http://www.tcp-ip-info.de, http://www.trojaner-und-sicherheit.de, http://www.internet-und-sicherheit.de und http://www.tcp-ip.de.gg